Dyskalkulie

Hat mein Kind eine Rechenstörung / Dyskalkulie?

Hier finden Sie eine Liste mit möglichen Symptomen bei einer Rechenstörung als Orientierungshilfe. Wenn viele dieser Symptome bei Ihrem Kind (ab Ende 1. Klasse Volksschule) zutreffen, sollte eine umfassende klinisch-psychologische Untersuchung durchgeführt werden.

 

  • Zahlen werden häufig verwechselt – beim Aufschreiben und/oder beim Wiedergeben (z.B. 6 statt 9)
  • Zahlen werden häufig falsch aneinandergereiht (z.B. 42 statt 24)
  • Schwierigkeiten beim Zählen
  • große Schwierigkeiten bei einfachen Rechenoperationen (z.B. 4+1)
  • häufige Verwechslung von Rechensymbolen (z.B. 6-2=8)
  • große Schwierigkeiten beim Erlernen des 1x1
  • auch nach vielfachem Üben einfacher Rechenoperationen (z.B. 3+2) muss mühsam mithilfe der Finger gerechnet werden
  • das Abrufen von häufig vorkommenden Rechenoperationen aus dem Gedächtnis ist kaum möglich (z.B. 2+1)
  • Rechnen ist nur mithilfe der Finger möglich, wobei dies teilweise auch nicht richtig gelingt
  • Schwierigkeiten beim Erfassen von Mengen (mehr/weniger)
  • Schwierigkeiten beim Erfassen von Zahlengrößen (11 vs. 13)
  • häufiges Verwechseln von Begriffen, wie links/rechts/oben/unten
  • Schwierigkeiten zu erkennen, dass z.B. 2+5 und 5+2 dasselbe ergibt
  • große Probleme bei Textaufgaben/Sachaufgaben